Problematische Smartphonenutzung




Als Reaktion auf die Zunahme der Anfragefrequenz durch verschiedenste Institutionen habe ich dem Themenfeld "Problematischer Smartphonegebrauch" 2019 einen eigenen Raum geschaffen.
Dieses Thema ist zum einen nun fester Bestandteil als "Online-Bahnhof" integriert, andererseits aber auch für sich gesondert allein buchbar.
Ich gehe ausschließlich auf Sucht entstehendes Verhalten ein und ausdrücklich nicht auf die rechtlichen und wirtschaftlichen Gefahren der Internetnutzung! Hierfür fehlt mir die Expertise.

Das Smartphone ist aufgrund seiner unbestreitbar praktisch nutzbaren Vorteile aus unser aller Leben im Prinzip nicht mehr wegzudenken. Es unterscheidet sich damit ganz wesentlich von anderen Suchtmitteln.
Ähnlich wie bei einer Droge ist das Belohnungssystem beteiligt was dazu führt, dass deutliche Ähnlichkeiten zur Automatenspielsucht vorliegen.

Entsprechend der Gesamtcharakteristik des Infotainments wurde die didaktisch interaktiv gestaltete Präsention abwechslungsreich gestaltet. Sie gibt immer wieder Anreize zur Selbstreflexion.
Es werden Impulse zur Selbsterkennung ("Bin ich ein Smombie?") gegeben und es werden gemeinsam Verhaltensstrategien überlegt, wie der eigene Gebrauch reguliert werden kann (Digital detox).

1.) Dieses Modul lässt sich als 1 - 1,5stündige Veranstaltung anlässlich von Präventionsmaßnahmen für Institutionen aller Art einsetzen (Vereinsabend, Jugendarbeit, Fortbildungsmaßnahme, Erwachsenenbildung usw.)

2.) Für Schulen biete ich dieses Modul ab Klassenstufe 7 für eine Doppelschulstunde an. Dies ist ausschließlich nur mit diesem Modul möglich! Die anderen Bahnhofsinhalte sollen dem Gesamtprojekt vorbehalten bleiben.